The Smell of Money

Schauspielerin Kate Mara produziert Dokumentarfilm über Schweinefleischindustrie in North Carolina

Die amerikanische Schauspielerin Kate Mara und der vegane Filmemacher David Lowery produzieren gemeinsam den neuen Dokumentarfilm The Smell of Money. Im Mittelpunkt der Doku stehen Elsie Herring und ihre Gemeinde in North Carolina, die sich mit der milliardenschweren Schweineindustrie anlegen, die seit Jahrzehnten tierische Abfälle auf ihre Häuser und ihr Land versprüht. „The Smell of Money“ beleuchtet die Auswirkungen der Schlachtabfälle auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt, spricht über sogenannten Umweltrassismus, das Fehlverhalten von Unternehmen und globale Erwärmung. Der Film hatte seine internationale Premiere auf dem kanadischen Filmfestival Hot Docs am 30. April – wann er in Deutschland zu sehen sein wird, ist leider noch nicht bekannt.

Die aus der Serie House of Cards bekannte Schauspielerin lebt seit 9 Jahren vegan. Mara ernährte sich zunächst aus gesundheitlichen Gründen pflanzlich, doch begann sich vor einigen Jahren auch für Tierrechte einzusetzen. Die Schauspielerin reiste zusammen mit ihrer Schwester und veganen Schauspielkollegin Rooney Mara Liberia, um mit der Tierschutzorganisation Humane Society of the United States Geld für ein Schimpansenpflegeprogramm zu sammeln und das medizinische Team finanziell zu unterstützen.

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
informations_bubble-2

Weiterführende Informationen: