Katja Krasavice bei Leeroy Matata

Katja Krasavice verwendete bunt eingefärbte Kaninchen in ihrem Musikvideo - und entschuldigt sich


Die Musikerin Katja Krasavice „nutzte“ für ihr Video zum neuen Song „Onlyfans“ knallbunt gefärbte Kaninchen. Die Tierschutzorganisation PETA Zwei hatte dies daraufhin stark kritisiert, da die Tiere am Set großem Stress ausgesetzt sind. Auch der Meeresbiologe und Umweltaktivist Robert Marc Lehmann kritisierte die Verwendung von Tieren in ihren Musikvideos in einem erfolgreichen YouTube-Video. Hasen sind Fluchttiere, die in der Natur nur dann den Boden unter den Füßen verlieren, wenn sie erbeutet werden (Greifvogeleffekt) und daher bedeutet fehlender Halt an den Füßen (die Hasen werden in dem Video auch nicht mit einem Arm unter den Füßen gehalten) für sie Todesangst. Nach der Veröffentlichung und der darauf folgenden Kritik wurden die Videoszenen wenige Tage später kommentarlos aus dem Video entfernt.

In einem Interview mit dem YouTuber Leeroy Matata nahm Katja Stellung zu der an ihr geübten Kritik. Sie nehme die Kritik ernst, sehe ihren Fehler ein und entschuldigte sich dafür. Sie sagte, sie sei dankbar für die Kritik, da diese sie zum Nachdenken und zu einer Veränderung in ihrem Verhalten geführt habe.

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp