Elefanten-Zähmung

Bangladesch verbietet sogenannte Hadani-Zähmungsmethode von Elefanten

Mehrere Männer zerren ein Elefantenbaby von seiner Mutter weg, binden es an den Beinen und am Hals eng an eine Konstruktion aus Holzstämmen. Das Tier windet sich, es schlägt mit dem Rüssel um sich. Dann legt es sich erschöpft auf den Boden, und die Männer beginnen, mit Nägeln auf seine Ohren einzustechen.

Nachdem vor einigen Wochen dieses brutale Video viral gegangen war, hat ein Gericht in Bangladesch die Zähmung mit der sogenannten Hadani-Zähmungsmethode verboten. Entsprechende Techniken werden laut dem Tierschutzbund besonders in Asien angewandt, um sogenannte Arbeitselefanten, Tempelelefanten oder Elefanten, die als Touristenattraktion ausgebeutet werden, zu zähmen. Allerdings mussten auch Zirkuselefanten in Europa solche Erfahrungen erleiden.
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
informations_bubble-2

Weiterführende Informationen: