Tabakpflanzen für Ernährungswende

FoodTech-Startup senkt die Kosten für Produktion von kultiviertem Fleisch mit Tabakpflanzen

Das FoodTech-Startup BioBetter Ltd. gab bekannt, dass sie eine neue Alternative zur Erzeugung von Wachstumsfaktoren für die Produktion von Zellkulturfleisch nutzen. Das Team verwendet hierbei Tabakpflanzen und kann dadurch die Kosten für die Produktion von zellbasiertem Fleisch erheblich senken und somit dessen Verbreitung fördern.

Ohne Wachstumsfaktoren als Nährmedium können sich die Zellen des kultivierten Fleisches nicht vermehren. Derzeit sind solche Medien aufgrund der Komplexität der Herstellung und Reinigung kostspielig. Die Verwendung der Tabakpflanze “Nicotiana tabacum” hingegen ist reichlich vorhanden, kann bis zu vier Wachstumszyklen pro Jahr erreichen und das ganze Jahr über geerntet werden. Die neue Technologie zur Proteinextraktion und -reinigung des Start-ups ermöglicht die Nutzung der gesamten Pflanze und eine Produktion im großem Maßstab. 

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
informations_bubble-2

Weiterführende Informationen: