veganz

Veganz und TU Berlin starten gemeinsames Forschungsprojekt zur Produktion pflanzlicher Fleischalternativen

Veganz, die Berliner Food-Marke für innovative vegane Lebensmittel, wird ab sofort gemeinsam mit der Technischen Universität Berlin und dem Deutschen Institut für Lebensmitteltechnik (DIL) an der Entwicklung texturierter Fleischersatzprodukte arbeiten. Ziel ist die Produktion von proteinreichen Fleischersatzprodukten auf Basis neuartiger und regional verfügbarer Proteinquellen mit cleanen Rezepturen und einer langen Mindesthaltbarkeit.

Im Rahmen dieser Kooperation wird das Unternehmen zusammen mit den Experten des Fachgebiets Food Colloids der Technischen Universität Berlin die nächste Generation texturierter Fleischersatzprodukte realisieren. Der Fokus wird dabei auf Produkten, wie Steaks, Medaillons, Schnetzeln und Granulaten liegen.

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp