schweine

Niedrigster Schweinebestand in Deutschland seit 25 Jahren

Wie das Statistische Bundesamt Destatis mitteilte, ist die Anzahl der Schweine, die 2021 in Deutschland gehalten wurden (23,6 Millionen) die niedrigste seit dem Jahr 1996. Da die Zahl der schweinehaltenden Betriebe ebenfalls abnahm, erhöhte sich allerdings der durchschnittliche Schweinebestand je Betrieb. Die Statistiken über den Fleischkonsum pro Kopf sowie die Importzahlen aus dem letzten Jahr sind zwar noch nicht veröffentlicht, aber laut der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) lag der Pro-Kopf-Verzehr von Fleisch im Jahr 2020 mit 57,3 Kilogramm so niedrig wie noch nie seit Berechnung des Verzehrs im Jahr 1989. Des Weiteren sanken laut BLE die Fleischimporte 2020 im Vergleich zu 2019. Knapp die Hälfte des verzehrten Fleisches ist Schweinefleisch.
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp