Schweden Pferderennen

Schweden verbietet Peitscheneinsatz bei Pferderennen

Die schwedische Rennsportbehörde Svensk Galopp hat bekannt gegeben, dass der Einsatz der Peitsche bei Pferderennen mit Beginn der Rennsaison im April verboten sein wird. Die Peitsche darf weiterhin mitgeführt werden, aber nur, um eine gefährliche Situation abzuwenden.

Der Wettkampfsport mit Pferden basiert auf der systematischen Ausbeutung dieser Tiere. Zuletzt erregte der Reitsport bei den Olympischen Spielen im vergangenen Jahr aufsehen, als die Reiterin Annika Schleu nach Aufforderung ihrer Trainerin mit der Gerte auf ihr verängstigtes Pferd einschlug. Das Verfahren wegen „angeblicher Verstöße gegen das Tierschutzgesetz“ gegen Annika Schleu wurde gegen eine Spende von 500 Euro an eine gemeinnützige Einrichtung eingestellt. Allerdings wurde die Trainerin, die der Sportlerin im Fernsehen deutlich hörbar zurief „Hau mal richtig drauf! Hau drauf!“ und das Pferd danach mit ihrer Faust schlug, vom Rest der Spiele ausgeschlossen. Als weitere Konsequenz soll nach den Olympischen Spielen 2024 in Paris der Moderne Fünfkampf ohne Reiten stattfinden.

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp