Vegane Proteine aus CO2

Unternehmen aus Österreich verwandelt CO2 in vegane Proteine

Das österreichische Unternehmen Arkeon Biotechnologies fängt CO2 aus der Industrie ab und wandelt dieses in Proteine um. Durch ein spezielles Fermentationsverfahren werden vegane Proteine mit vergleichbarer Aminosäurenzusammensetzung wie aus tierischen Quellen produziert, deren Herstellungsprozess laut Arkeon allerdings 200-mal effizienter und damit deutlich umweltverträglicher als bei herkömmlichem Fleisch ist.

Der Impact-Investor Blue Horizon gab am 08. März seine Startinvestition in das Unternehmen bekannt. Friederike Grosse-Holz, Direktorin bei Blue Horizon, sagte dazu: “Arkeon hat das Potenzial einen bedeutenden Impact auf Menschen, Tiere und die Umwelt zu haben. Wir sehen Arkeon als einen aufstrebenden Branchenführer in der Gasfermentation, einer “heiligen Gral”-Technologie in der Klimatechnik. […] Die Technologie könnte so nicht nur die landwirtschaftliche Flächennutzung reduzieren und die Wiederbewaldung des Planeten ermöglichen, sondern ist auch ein starker Kandidat für zukünftige Proteinproduktionssysteme außerhalb des Planeten.”

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
informations_bubble-2

Weiterführende Informationen: