Cashew-Cubes

Portionsmenge: 16 Stück
Zubereitungszeit: 50 Minuten + Einweich- und Kühlzeit über Nacht

Zutaten für den Boden:
100 g Mandeln
100 g Kokosflocken
100 g Haferflocken
100 g entsteinte Medjool-Datteln
1 Prise Salz

Für die Cashewcreme:
100 g Kokosmus
50 g Kakaobutter
1 Zitrone
300 g Cashewbruch (oder Cashewkerne), über Nacht in Wasser eingeweicht
100 g entsteinte Medjool-Datteln
½ TL gemahlene Bourbonvanille
1 Prise Salz
2 TL Johannisbrotkernmehl

Außerdem:
400 g frische Beeren nach Belieben (z. B. Erdbeeren, Himbeeren oder Blaubeeren)

Zubereitung:

  1. Für den Boden alle Zutaten im Mixer (oder Universalzerkleinerer) krümelig zerkleinern. Die gefrierfeste Form mit Backpapier auskleiden, die Masse gleichmäßig auf dem Boden verteilen und fest andrücken.
  2. Für die Cashewcreme das Kokosmus mit der Kakaobutter in einer Schüssel über dem Wasserbad erwärmen und schmelzen lassen. Die Schale der Zitrone abreiben, den Saft auspressen. Den Cashewbruch durch ein Sieb abgießen, gründlich mit kaltem Wasser abbrausen und mit Datteln, Vanille, Zitronensaft und -abrieb, Salz und 350 ml Wasser in den Mixer geben. Alles in mehreren Minuten zu einer luftigen, glatten Creme mixen. (Alternativ die Zutaten in ein großes hohes Gefäß geben und mit dem Stabmixer glatt pürieren.) Die warme Kokosöl-Kakaobutter-Mischung zugießen und kurz vermixen. Wenn sich alles gut verbunden hat, das Johannisbrotkernmehl einarbeiten.
  3. Die Hälfte der Cashewcreme in die Form füllen und auf dem Nussboden verteilen. Die Beeren in die Masse drücken, dann die restliche Creme darübergeben und glatt streichen. Über Nacht ins Gefrierfach stellen.
  4. Vor dem Servieren die gefrorene Masse etwas antauen lassen und mit einem großen Messer in 16 Würfel schneiden.

Tipp: Blitzschnell gemacht
Die Frozen Cubes sind ein unkompliziertes, erfrischendes Dessert, das sich ganz leicht abwandeln lässt.

Variante 1: Die Cashewcreme kann mit Blaubeeren lila oder Himbeeren rosa gefärbt werden. Dazu 100 g der jeweiligen Beeren mit der Creme in den Mixer geben und pürieren.

Variante 2: 100 g mitpürierte Mango verleiht der Cashewcreme eine goldgelbe Farbe. Statt Beeren können Mango- oder Ananasstücke darin versenkt werden.

Variante 3: Zartgrün und würzig wird die Creme, wenn etwa 20 Basilikumblätter mitpüriert werden. Als Füllung eignen sich Pfirsichhälften.

Variante 4: Für den Peanut-Butter-Style 1 Banane und 2 EL Erdnussmus unter die Creme mixen. Zusätzlich 2–3 EL Kakaopulver sorgen für eine schokoladige Note. Dazu passen halbierte Bananen auf dem Boden

Autorin: Estella Schweizer
Titel: Das Nuss Kochbuch
Verlag:  Prestel Verlag
ISBN:  978-3-7913-8836-6