lemon bars

Portionsmenge: 9 Stücke
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Backzeit: 20 Minuten
Abkühlzeit: Mind. 120 Minuten

Für den Mürbeteig:
180 g Weizenmehl Type 405 oder Dinkelmehl Type 630 (oder eine glutenfreie Mehlmischung)
50 g Zucker (Sorte nach Belieben)
1 Prise Salz
75 g vegane Butter, gewürfelt

Für den Lemon Curd:
360 ml ungesüßte Pflanzenmilch
180 ml Zitronensaft (von 3–4 Zitronen)
2 TL abgeriebene Biozitronenschale
150 g Zucker (Sorte nach Belieben)
2 EL Speisestärke (oder Vanille-Puddingpulver)
1 ½ TL Agar-Agar
1 TL Vanilleextrakt
1 Prise gemahlene Kurkuma (optional)

Nach Belieben zum Dekorieren:
Beeren (z. B. Blaubeeren, Brombeeren oder Himbeeren)
Biozitronenscheiben
kleine Minzeblättchen
Amaranth-Pops

Außerdem:
Backform (20 × 20 cm)

Zubereitung:

  1. Für den Mürbeteig den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Backform mit Backpapier auslegen.
  2. Mehl, Zucker und Salz in einer Rührschüssel vermischen. Die gewürfelte vegane Butter hinzufügen und alles mit den Händen zu einem sandigen Teig verkneten.
  3. Den Teig an den Boden der vorbereiteten Backform drücken und im vorgeheizten Ofen 18–20 Minuten goldgelb backen. Herausnehmen und vollständig abkühlen lassen.
  4. Für den Lemon Curd Pflanzenmilch, Zitronensaft, Zitronenschale, Zucker, Stärke, Agar-Agar, Vanilleextrakt und Kurkuma in einen kleinen Topf geben und verrühren. Bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren zum Kochen bringen und etwa 3 Minuten köcheln lassen, bis die Masse anfängt einzudicken.
  5. Vom Herd nehmen und auf den Mürbeteig gießen. Auf Raumtemperatur abkühlen lassen, in den Kühlschrank stellen und etwa 2 Stunden oder über Nacht fest werden lassen.
  6. Zum Dekorieren die Lemon Bars in Quadrate schneiden und nach Belieben mit Beeren, Zitronenscheiben, Minzeblättchen, Amaranth-Pops oder anderen Toppings garnieren.
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
vegan paradise

Autorin: Bianca Zapatka
Titel: Vegan Paradise
Verlag: Becker Joest Volk Verlag
ISBN: 978-3-95453-241-4