Buchrezension: vegane Weihnachtsbücher

Vegane Weihnachten: Drei Koch- & Backbücher für die Feiertage rezensiert von Uschi Herzer

Vegane Weihnachtsbäckerei: 50 himmlische Rezepte für die schönste Zeit des Jahres

Wer 2022 immer noch glaubt, dass Weihnachtsplätzchen mit Butter und Eiern gemacht werden müssen, ist bei diesem Buch genau richtig aufgehoben. Plätzchenklassiker wie Vanillekipferl, Zimtsterne, Spritzgebäck und Kokosmakronen finden sich hier, aber auch Ausgefalleneres wie Punschkugeln oder eine Lebkuchenburg. Doch das Buch geht über Plätzchen weit hinaus. Zur Weihnachtsbäckerei gehören für die Autorin auch Kuchen (Lebkuchengugelhupf), Torten (Bratapfel-Walnuss-Torte). Desserts (Mousse au Chocolat mit Glühweincreme), Früchtebrot und Co. Für Anfänger:innen genau das Richtige, aber es gibt sicher auch für erfahrene Bäcker:innen noch was zu entdecken. Um am Schluss sagen alle: „Wie? Das ist ohne Eier und Butter gemacht? Glaube ich nicht.“ 

Autorin: Caroline Loße
Verlag: Christian
Preis: 24,99 €
Umfang: 160 Seiten

Dieses Jahr feiern wir vegan: Festliche Menüs

Feste wie Weihnachten können einen vor große Herausforderungen stellen, will man/frau sowohl den eigenen veganen Ansprüchen als auch der möglicherweise nicht veganen Familie gerecht werden. Doch Rettung ist in Sicht. Sladi Petkovic, der in Koblenz das vegane Restaurant „Oscar“ betreibt, liegen Gerichte, die wir von früher kennen, besonders am Herzen – allerdings in einer zeitgemäßen Variante. Neben zahlreichen Rezepten finden sich in seinem Buch sechs Menüvorschläge inklusive hilfreicher Zeitplanung, was wann zu tun ist. Was mir an diesem Buch besonders gut gefällt: es gibt nicht vor, etwas zu sein, was es nicht ist, also keine opulenten Menüs mit exotischen Zutaten und stundenlangem Stehen in der Küche, stattdessen machbare und leckere Gerichte, die mit guter Vorbereitung entspannt feiern lassen. Sladis Attitüde ist sehr sympathisch, seine Herangehensweise erfreulich pragmatisch. 

Autor: Sladi Petkovic
Verlag: Dumont
Preis: 25,00 €
Umfang: 128 Seiten

Schwedenzauber: Vegane Backrezepte aus dem Norden

Auf Sofias Blog thenordickitchen.com wird man mit folgenden Worten begrüßt: „Hi, I’m Sofia, a food stylist and photographer living a slow life in a small town in Sweden. I love coffee, vintage cameras, cinnamon rolls, old wood and strawberries.“ Mit diesen Bildern im Kopf mache ich mich auf die Suche nach dem Schwedenzauber und finde nach Jahreszeiten geordnete Rezepte für Brot und Brötchen, Granola, Kuchen, Kekse, Blondies etc. Mein Liebling: die simplen aber extrem leckeren Brownies mit Aquafaba. Es wird aber nicht nur gebacken, Holunderblütensirup, Porridge, Glühwein, Pancakes oder Marmelade gehören ebenfalls zum Repertoire. Die stimmungsvollen (Natur)Bilder fangen das Scandi-Feeling perfekt ein, also auch einfach mal schön zum Durchblättern, wenn es draußen nasskalt ist und es gar nicht so recht hell werden will. 

AutorinSofia Nordgren
Verlag: Gerstenberg
Preis: 36,00 €
Umfang: 224 Seiten

Als Vorgeschmack auf die Bücher finden sich eine Auswahl an Rezepten auf unserer Rezeptdatenbank

  • All Post
  • Artikel
  • News
  • Rezepte
    •   Back
    • Frühstück & Brunch
    • Snacks & Take-Away
    • Mittag- & Abendessen
    • Getränke & Smoothies
    • Dips & Aufstriche
    • Basics & Saucen
    • Desserts & süße Snacks
    • Suppen & Eintöpfe
    • Vorspeisen & Salate
    •   Back
    • Kulinarik & Warenkunde
    • Ethik & Aktivismus
    • Veganer Lifestyle
    • Sonstiges
    • Interviews
    • Ernährungswissen
    • Buchrezensionen
    •   Back
    • Lebensmittel & Getränke
    • Mode & Kosmetik
    • Sport & Kultur
    • Tierethik & Umwelt
    • Sonstiges
    • Politik & Wirtschaft
    • Zellbasierte Landwirtschaft
    • Forschung & Literatur
    • Gastronomie & Events

* Affiliate-Links