Portionsmenge: 3 Portionen

Zutaten:  
2 Knoblauchzehen
1 TL Chiliflocken
4 DL Stevia
450 g TK-Rosenkohl
5 EL Sojasauce
3 EL Balsamico
250 g Shirataki-Nudeln
1 Spitzpaprika oder 1 kl. normale
½ Gurke
50 g Erdnüsse
Schnittlauch 

Zubereitung:

  1. Rosenkohl zum Tauen rauslegen – wenn genug Zeit ist, energiesparend im Kühlschrank.

  2. Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebel wahlweise in Würfel oder Halbkreise schneiden und dazugeben, wenn sie anfängt, glasig zu werden, den gewürfelten Knoblauch hinzugeben. 

  3. Parallel den Rosenkohl halbieren und ebenfalls in die Pfanne damit, ebenso wie die Chiliflocken und das Stevia. Mit Sojasauce und Essig ablöschen. Deckel drauf und bei mittelhoher Hitze köcheln lassen.

  4. Derweil die Nudeln gründlich mit Wasser abspülen, Paprika und Gurke fein würfeln, Erdnüsse grob hacken.

  5. Wenn der Rosenkohl anfängt, weich zu werden, die Nudeln vorsichtig unterheben und die letzten Minuten mit durchziehen lassen und abschmecken.

  6. Dann die Pfanne vom Herd nehmen, Gemüse und Nüsse einarbeiten und den Schnittlauch mit der Küchenschere darüber schneiden.

Variation: Statt Shirataki tun es auch die deutlich günstigeren Glasnudeln – diese müssen allerdings vorher mit kochendem Wasser übergossen und ziehen gelassen werden.

Autorin: Ilja Lauber
Titel: Kick it vegan!
Verlag: NeunZehn Verlag
ISBN: 978-3942491433