Portionsmenge: für 3 Portionen

Für das Püree:
2 Süßkartoffeln (ca. 500 g)
1 TL Olivenöl
2 Knoblauchzehen, geschält
½ TL gemahlene Kurkuma
½ TL gemahlener Kreuzkümmel

Für die Salsa:
100ml Gemüsebrühe
1 EL Shiro Miso
3 EL weißes Tahin (Sesammus)
6 EL fein geschnittene Kräuter (Rucola, Basilikum oder Petersilie)
3 EL Zitronensaft
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
2 EL Sesam, geröstet

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Süßkartoffeln schälen und in 3 cm große Würfel schneiden. Diese zusammen mit dem Öl in eine Schüssel geben, gut durchmischen, sodass die Würfel rundum dünn damit überzogen sind. Knoblauch, Kurkuma und Kreuzkümmel dazugeben und untermischen. Die Kartoffelwürfel auf einem Backblech verteilen und im heißen Ofen (Mitte) 15–20 Minuten backen, bis sie schön gebräunt sind.

  2. Inzwischen für die Salsa Brühe, Miso, Tahin, Kräuter und Zitronensaft in eine Schale geben, zu einer dicken Sauce verrühren und diese mit Salz und Pfeffer abschmecken. Süßkartoffelwürfel und Knoblauch in eine Schüssel geben, grob zu einem Püree stampfen, mit der Salsa beträufeln, mit dem Sesam bestreuen und genießen.

Tipp: Macht ruhig die größere Menge, denn das Püree schmeckt kalt auch wunderbar.

Variation: Anstatt der Süßkartoffeln kann man jeden Kürbis, aber auch Pastinaken oder Sellerie verwenden: gleiche Zubereitungszeit und genauso lecker!

VKA

Autoren: Niko Rittenau & Sebastian Copien
Titel: Vegan-Klischee ade! Das Kochbuch
Verlag: DK Verlag Dorling Kindersley
ISBN: 3831038856