geschmorter-seitan

Portionsmenge: 4 Portionen

Braten:
3 TL Paprikapulver
4 TL Knoblauchpulver
2 TL Oregano
schwarzer Pfeffer, frisch
1 TL Salz
3 EL Hefeflocken
Prise Muskatpulver
Prise Curry
500 g Weizengluten-Pulver oder Seitan-Fix
500 ml kalte Gemüsebrühe
4 EL Worcestersoße
2 EL Sojasoße
3 EL Senf
50 g Zwiebelschmalz

Schmoransatz:
250 g Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
2 Kartoffeln
3 rote Paprikaschoten (à 200 g)
5 EL Tomatenmark
1 TL Kümmel
3 TL edelsüßes Paprikapulver
2 TL scharfes geräuchertes Paprikapulver (Pimentón Picante)
200 ml trockener Rotwein
250 ml Gemüsebrühe
Zucker
Abrieb einer Zitrone

Zubereitung:
  1. Alle Gewürze für den Seitanbraten mit dem Seitan-Pulver in einer großen Schüssel vermischen. Gemüsebrühe, Worcestersoße, Sojasoße sowie Senf hinzugeben und gut durchkneten, aus dem Teig eine große Kugel formen.
  2. Seitan im Dampfkorb für ca. 45 Minuten dämpfen und im Anschluss mit Zwiebelschmalz in einem Bräter kross anbraten. Währenddessen Zwiebeln und Knoblauchzehen abziehen und in grobe Würfel schneiden, Kartoffeln schälen und ebenfalls in Würfel schneiden. Paprikaschoten vierteln, putzen und entkernen, dann klein schneiden.
  3. Zwiebeln, Knoblauch, Kartoffelwürfel sowie Paprika mit in den Bräter geben und alles rundherum anbraten.
  4. Mit Tomatenmark, Kümmel und Paprikapulver rösten und mit einem kräftigen, rubinfarbenen Rotwein ablöschen.
  5. Gemüsebrühe hinzugeben und mindestens 30 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Mit Zucker und Zitronenabrieb abschmecken.
  6. Knoblauchpüree zubereiten und mit dem Gulasch in einem tiefen Teller servieren.
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
rustikal radikal

Autor: Timo Franke
Titel: Rustical Radikal: meine vegane Küche
Verlag: Ventil Verlag
ISBN: 978-3-95575-140-1