kaspressknoedelsuppen-interpretation

Portionsmenge: 4 Portionen

Käsesuppe:
1 große Kartoffel, mehlig-kochend
1 zwiebel
50 g Margarine
100 ml Weißwein
1L Gemüsebrühe
200 g veganer Schmelzkäse
80 g veganer Parmesan
80 g No-Muh rac Käse
1 Msp. Kümmel
1 Msp. Pfeffer
1 EL Salz
120 g Mandel-sauerrahm

Mosaik:
50 g Sellerie
50 g Karotten (gelb, orange oder lila)
1 Stange Lauch
500 ml Gemüsebrühe
1 EL Agartine

Zubereitung:

  1. Käsesuppe: Kartoffel waschen, schälen und danach mit einer Küchenreibe fein raspeln. Zwiebel abziehen und fein würfeln.
  2. Zwiebeln mit der Margarine in einem Topf farblos anschwitzen und mit Weißwein ablöschen. Brühe und die Kartoffeln hinzufügen und ca. 10 Minuten kochen.
  3. Nun die restlichen Zutaten dazugeben und mit einem Stabmixer ordentlich pürieren. Die Suppe noch ein paar Minuten weiter köcheln lassen und dann nach Gusto abschmecken.
  4. Mosaik: Sellerie und Karotten schälen und in 5 mm dicke Rauten schneiden. In Gemüsebrühe für 3 Minuten kochen und in Eiswasser abschrecken.
  5. Den Lauch mit Hilfe eines Anrichte-Rings in Form bringen und das Mosaik in der Mitte platzieren. Das Mosaik in der Tiefkühltruhe für ca. 20 Minuten frosten.
  6. Die Gemüsebrühe erneut aufkochen und mit Agartine 1 Minute köcheln. Kurz abkühlen lassen und vorsichtig über das Mosaik gießen. Das fertige Mosaik ca. 1 Stunde im Kühlschrank abkühlen lassen.
  7. Kaspressknödel zubereiten. Mosaik in einem tiefen Suppenteller anrichten und einen Kaspressknödel darauf platzieren. Käsesuppe ganz zum Schluss angießen.
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
rustikal radikal

Autor: Timo Franke
Titel: Rustical Radikal: meine vegane Küche
Verlag: Ventil Verlag
ISBN: 978-3-95575-140-1