Kürbispuffer_Kichererbsen_vegan_Rezepte

Portionsmenge: Für 2 Personen

Zutaten:
200 g gekochte Kichererbsen
½ mittelgroßer Hokkaido-Kürbis
5 kleinere Kartoffeln
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
7 EL zarte Haferflocken
2 EL Sojamehl
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Muskat
½ TL Kurkuma
Öl zum Ausbacken

Zubereitung:

  1. Kichererbsen waschen, gut abtropfen lassen und anschließend klein stampfen. Den Hokkaido waschen, entkernen und die Hälfte davon mit einer Küchenreibe klein raspeln. Die Kartoffeln schälen, waschen und ebenfalls raspeln. Zwiebel und Knoblauchzehe schälen, in feine Würfel schneiden und zusammen mit den gestampften Kichererbsen zu den Gemüseraspeln in eine Schüssel geben.
  2. Die Haferflocken ebenfalls in die Schüssel geben. Das Sojamehl mit 4 EL Wasser anrühren und zum Pufferteig geben. Nun alle Zutaten gut miteinander vermengen und die Masse mit Salz, Pfeffer, Muskat und Kurkuma würzen.
  3. In einer großen Pfanne Öl erhitzen und den Backofen auf 100 °C Umluft vorheizen. Sobald das Öl erhitzt ist, mit zwei Löffeln kleine Puffer in die Pfanne setzen und diese von beiden Seiten ausbacken. Anschließend die Puffer auf einen Teller mit Küchenpapier legen und das überschüssige Fett wegtupfen.
  4. Die fertigen Puffer auf einem Teller im Backofen warmhalten, bis der komplette Teig ausgebacken ist. Anschließend die Kürbispuffer auf Tellern anrichten und diese warm genießen. Als Beilage macht sich Apfelmus gut. 
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Schlemmen_for_future

Autor: Mechthild Bachmann
Titel: Schlemmen for Future
Verlag: Ventil Verlag
ISBN: 978-3-95575-150-0