maronen-süppchen

Portionsmenge: Für 2 Personen
Zubereitungszeit: 25 Minuten

Für die Suppe:
1 Gewürznelke
½ TL Koriandersamen
2 Pimentkörner
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
2 EL roter Portwein
1 EL Balsamico-Essig
500 ml Gemüsebrühe
200 g vakuumverpackte gegarte Maronen
1 Lorbeerblatt
100 ml Pflanzensahne
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
2 Prisen frisch geriebene Muskatnuss

Für die Croûtons:
1 Scheibe Roggenbrot
2 Frühlingszwiebeln
1 EL Haselnussöl
(alternativ Rapsöl)

Zubereitung:

  1. Für die Suppe Gewürznelke, Koriander und Piment im Mörser fein zerstoßen. Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und fein würfeln. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und die gemörserten Gewürze darin 30–60 Sekunden anrösten, bis sie duften. Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und glasig dünsten. Mit Portwein und Balsamico-Essig ablöschen, dann die Brühe angießen. Maronen und Lorbeer hinzufügen und aufkochen. Den Deckel auflegen und 10 Minuten kochen lassen.
  2. Inzwischen für die Croûtons das Brot in kleine Würfel schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in dünne Röllchen schneiden. Eine Pfanne erhitzen und die Brotwürfel darin trocken, also zunächst ohne Fett, rundum kurz bei mittlerer Hitze anrösten. Haselnussöl und weiße Frühlingszwiebelröllchen dazugeben und knusprig anbraten. Die grünen Frühlingszwiebelröllchen untermischen und die Pfanne vom Herd nehmen.
  3. Das Lorbeerblatt aus der Suppe entfernen, die Pflanzensahne angießen, aufkochen und die Mischung pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken, in zwei Schalen füllen und die Croûtons mit den Frühlingszwiebeln darüberstreuen.
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
deftig-vegan

Autorin: Anne-Katrin Weber
Titel: Deftig Vegan
Verlag: Becker Joest Volk Verlag
ISBN: 978-3-95453-198-1