Portionsmenge: Für 4 Personen
Zubereitungszeit: 40 Minuten

Zutaten:
1 kg Kartoffeln, festkochend
50 g glatte Petersilie
5 EL Olivenöl
2 EL Zitronensaft
5 EL Wasser
4 EL Tahini (Sesampaste)
Rosmarin-Meersalz
frischer Pfeffer
nach Belieben etwas Kreuzkümmel
200 g grüner Spargel
2 EL Sesam
1 Granatapfel

Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln waschen und in einem großen Topf in Salzwasser weich kochen. Das dauert je nach Größe zwischen 20 und 25 Minuten. Zwischendurch mit der Gabel testen ob sie schon weich sind.
  2. In der Zwischenzeit Petersilie von den Stielen befreien, gut waschen und anschließend mit einem Küchentuch trocken tupfen.
  3. Für die Fried Tahini Soße die Hälfte der gewaschenen Petersilie zusammen mit 3 EL Olivenöl, 2 EL Zitronensaft und 5 EL Wasser in einem Standmixer oder mit dem Zauberstab pürieren. Eine Pfanne erhitzen und das grüne Püree hinein geben, 1 Minute ordentlich einköcheln lassen. Dann erst das Tahini dazu geben und mit Salz, Pfeffer und etwas Kreuzkümmel abschmecken.
  4. Die gekochten Kartoffeln schälen und in 2 cm dicke Scheiben schneiden.  Die zweite Hälfte der Petersilie grob hacken und zusammen mit 2 EL Olivenöl unter die Kartoffeln mischen.
  5. Den Spargel putzen, gegebenenfalls die Enden abschneiden und in einer Pfanne in etwas Öl knusprig braun anbraten und zum Schluss den
    Sesam darüber geben.
  6. Den Granatapfel am Besten in einer Schüssel unter Wasser entkernen. Hierfür den „Deckel“-abschneiden und dann ringsherum mit einem scharfen Messer die einzelnen Kammern der Frucht heraus schneiden. Alle Kerne der Reihe nach heraus pulen. Unter Wasser spritzt es nicht. Im Anschluss die Kerne durch ein Sieb abgießen.
  7. Die Petersilienkartoffeln mit Sesamspargel, Fried Tahini Soße und Granatapfelkernen anrichten.

Autorin: Sophia Hoffmann
Titel: Vegan Queens
Verlag: Edel Books
ISBN: 978-3841904782