ratatouille

Portionsmenge: Für 4 Personen
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Backzeit: 45 Minuten

Zutaten:
1–2 EL Olivenöl + etwas mehr zum Beträufeln
1 Zwiebel, gewürfelt
3 Knoblauchzehen, gehackt
1 EL Tomatenmark
500 g passierte Tomaten
Salz
gemahlener schwarzer Pfeffer
1 EL getrocknete italienische Kräuter (z. B. Basilikum, Oregano, Thymian)
1 Zucchini
1 Aubergine
3 Tomaten
120 g veganer Minimozzarella (oder veganer Reibekäse oder beides)

Nach Belieben zum Garnieren:
veganer Parmesan
Thymian oder Basilikum

Außerdem:
runde Auflaufform (Ø 24 cm)

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin 2–3 Minuten glasig dünsten. Dann den Knoblauch dazugeben und 1 weitere Minute rösten.
  3. Tomatenmark und passierte Tomaten hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer und 1 TL Kräutern würzen und 5 Minuten köcheln lassen.
  4. Währenddessen Zucchini, Aubergine und Tomaten in 2–3 mm dünne Scheiben schneiden.
  5. Die Tomatensauce in die Auflaufform geben (oder in der Pfanne lassen, wenn sie ofenfest ist) und das Gemüse darauf abwechselnd fächerartig anordnen. Mit Salz, Pfeffer und restlichen Kräutern würzen. Vegane Mozzarella-Bällchen und/oder Reibekäse darauf verteilen und etwas Öl darüberträufeln.
  6. Mit Alufolie abdecken (oder den Deckel auf die Pfanne setzen) und im vorgeheizten Ofen etwa 30 Minuten backen. Dann die Alufolie (oder den Deckel) entfernen und weitere 15 Minuten backen, bis das Gemüse gar und leicht gebräunt ist.
  7. Die Ratatouille mit veganem Parmesan, Thymian oder Basilikum garnieren und genießen.
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
vegan paradise

Autorin: Bianca Zapatka
Titel: Vegan Paradise
Verlag: Becker Joest Volk Verlag
ISBN: 978-3-95453-241-4