Kollegah nutzt Elefanten

YouTuber Robert Marc Lehmann kritisiert Kollegah für die Nutzung von Elefanten in Musikvideo

In einem Youtube-Video mit über 240k Aufrufen kritisiert der Aktivist Robert Marc Lehmann den Rapper Kollegah für die Nutzung und das Reiten von Elefanten in dem Musikvideo des Rapsongs „Memento Mori“, welches Anfang Feburar erschien. Dabei erklärt er, was Elefanten angetan wird, um sie für diese Art der „Nutzung“ gefügig zu machen und appelliert an den Künstler: „Kein Boss der Welt heißt diese Scheiße gut und ich glaube, wenn du das siehst, wirst du dich schämen, dass du auf einem Elefanten gesessen hast. […] Ich bitte dich darum, bitte lass den Quatsch und mach dir Gedanken darüber.“

Mitte Februar hatte er auf seinem Kanal bereits ein Video veröffentlicht, in dem er die Künstlerin Katja Krasavice für die Nutzung von Kaninchen für ihr Musikvideo zu dem Song „Onlyfans“ kritisiert. Katja selbst hatte nach der Kritik aus der breiten Öffentlichkeit in einem Interview mit dem YouTuber Leeroy Matata an ihre Kolleginnen und Kollegen aus der Rap-Branche appelliert, keine Tiere mehr für Drehs zu verwenden. 

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp