Portionsmenge: ergibt 2 mittelkleine Portionen

Zutaten:  
200 g Kichererbsenmehl 
1 TL Salz, möglichst Kala Namak
2 Msp. Cumin
3 Msp. Kurkuma
Pfeffer
170 ml Pflanzenmilch
1 Tomate
1 gr. rote Peperoni 
50 g Schwarze Oliven
2 EL Rapsöl
3-4 EL Cuisine
20 g Schnittlauch

Zubereitung:

  1. Mehl, Salz und Gewürze miteinander vermischen, Wasser dazugießen und mit einem Schneebesen zu einem homogenen, zähflüssigen Teig verquirlen.
  2. Tomate würfeln, Peperoni gründlich entkernen und kleinschneiden, die Oliven in Ringe schneiden, dann alles in den Teig rühren.
  3. 1 EL Öl in der Pfanne bei mittelhoher Temperatur erhitzen, dann den Kichererbsenteig hineingeben. Einige Minuten warten und wenn der Rand beginnt, sich zusammenzuziehen und hochzukommen, das Ganze wenden und mit dem Pfannenwender zerkleinern. Den anderen EL Öl ergänzen. Stetig wenden und zerkleinern, bis die gewünschte Konsistenz erreicht wird. Damit es nicht zu trocken wird, noch die Cuisine hinzugeben und kurz mitbraten lassen.
  4. Abschmecken und vor dem Servieren noch den kleingeschnittenen bzw. tiefgefrorenen Schnittlauch untermischen.

Variation 1: Dieses Rezept eignet sich ideal zum verwerten von sämtlichen Gemüseresten. 

Variation 2: Eine andere Variante ist, ein Omelett daraus zu machen. 

Tuning: Je mehr Gemüse, desto weniger Kalorien. Die Pflanzemilch durch Wasser zu ersetzen spart auf die Gesamtmenge 60 kcal.

Autorin: Ilja Lauber
Titel: Kick it vegan!
Verlag: NeunZehn Verlag
ISBN: 978-3942491433