kartoffelpizzen

Portionsmenge: Für 2-3 Personen

Für die Kartoffelpizzen:
600 g vorwiegend festkochende Kartoffeln, 10–15 min vorgekocht und über Nacht im Kühlschrank abgekühlt
1–2 Knoblauchzehen
2 Frühlingszwiebeln
3 EL Kichererbsenmehl
1 EL gemahlene Leinsamen
2 EL Hefeflocken
1 TL Olivenöl
1 EL pflanzliche Milch
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Olivenöl zum Bepinseln

Für das Topping:
200 g Zucchini
4 Radieschen
15 g Basilikum und Petersilie
25 g Kürbiskerne
Saft und abgeriebene Schale von ½ bio Zitrone
1 EL Olivenöl
1 TL Dijonsenf
1 TL Ahornsirup
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:
  1. Für die Kartoffelpizzen den Backofen auf 180 °C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Kartoffeln pellen und in eine Schüssel raspeln. Knoblauch schälen und dazureiben. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und klein hacken. Ebenfalls in die Schüssel geben. Die restlichen Zutaten, 1 TL Salz und etwas Pfeffer hinzufügen und alles mit den Händen etwas zerdrücken.
  2. Die Masse in vier gleich große Portionen teilen, auf das Blech geben und zu runden Fladen formen. Mit dem Öl bepinseln und im Ofen (Mitte) etwa 20 Minuten backen, dann wenden und weitere 10–15 Minuten backen, bis die Kartoffelpizzen goldbraun und leicht knusprig an den Rändern sind.
  3. Inzwischen für das Topping die Zucchini putzen, waschen und raspeln. Die Radieschen waschen und fein schneiden. Basilikum und Petersilie waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein hacken. Die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie leicht aufploppen und knistern. Alles in eine Schüssel geben.
  4. Zitronensaft und -schale, Öl, Senf, Ahornsirup, Salz und Pfeffer verrühren und kurz vor dem Servieren mit Zucchini, Radieschen, Kräutern und Kürbiskernen mischen.
  5. Die Kartoffelpizzen mit dem Zucchini-Kräuter-Topping belegen und sofort servieren.

Autorin: Shabnam Rebo
Titel: Healing Kitchen
Verlag: DK Verlag
ISBN: 3831043248