vish and chips

Portionsmenge: für 2 Personen

Zutaten:

Für den Vish:
1 Aubergine
Salz
Saft von ½ Zitrone
25 g Maisstärke
25 g Dinkelmehl (Type 630)
¼ TL Salz
½ TL Wakame-Algenpulver (Algen z.B. im Mixer mahlen)
60 ml Mineralwasser (mit Kohlensäure)
1 Blatt Nori-Alge
Erdnuss- oder Bratöl zum Frittieren
vegane Remoulade (siehe Rezept unten)
Bio-Zitronenspalten zum Servieren

Für die Ofenkartoffeln:
350 g kleine vorwiegend festkochende Kartoffeln (z. B. Drillinge)
Salz
2 EL Harissa-Paste
3 EL Olivenöl
Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Die Aubergine putzen, waschen und in etwa 5 cm große „Fisch“-Stücke schneiden. Auf einem mit Küchenpapier belegten großen Teller verteilen. Kräftig salzen, mit 1 EL Zitronensaft beträufeln und etwa 30 Minuten ziehen lassen.

  2. Währenddessen für die Ofenkartoffeln den Backofen auf 200 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Drillinge waschen und in Salzwasser etwa 6 Minuten vorgaren. Abgießen, kurz ausdampfen lassen und trocken tupfen. Harissa und Öl in einer großen Schüssel verrühren und die Kartoffeln untermischen. Auf dem Blech verteilen, mit Salz und Pfeffer würzen und im Ofen auf der mittleren Schiene 25 bis 30 Minuten goldbraun und knusprig backen. Herausnehmen und warm halten.

  3. Inzwischen für den Ausbackteig Mehl, Stärke, Salz, Algenpulver und Mineralwasser in einer Schüssel mit einem Schneebesen glatt rühren. Die Auberginenstücke trocken tupfen. Das Nori-Blatt mit einer Schere in so viele Stücke schneiden, wie es Auberginenstücke gibt. Jedes Auberginenstück mit 1 Nori-Stück belegen und mit etwas Zitronensaft beträufeln, dann leicht andrücken – so haftet die Alge besser an der Aubergine.

  4. Reichlich Öl in einem hohen Topf auf 175 °C erhitzen. Die Auberginenstücke durch den Teig ziehen, leicht abtropfen lassen und vorsichtig im heißen Öl jeweils 4 bis 7 Minuten rundum frittieren, bis sie leicht gebräunt sind. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

  5. Zum Vish and Chips Servieren, den Auberginen-Vish mit den Ofenkartoffeln auf Teller verteilen und Remoulade und Zitronenspalten dazu reichen.

Vegane Remoulade

Portionsmenge: ca. 350 g

Zutaten:
75 g Cornichons 
½ Schalotte
je ⅓ Bund Petersilie und Schnittlauch
125 g vegane ölfreie Mayonnaise
80 g Sojaquark
1 EL veganer Senf 
30 g Kapern

Zubereitung:

  1. Cornichons klein würfeln. Schalotte schälen und fein hacken.

  2. Kräuter waschen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein hacken, den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.

  3. Mayonnaise, Sojaquark und Senf glatt rühren.

  4. Restliche Zutaten untermischen und die Remoulade in ein steriles Glas füllen. Hält sich im Kühlschrank etwa 5 Tage.

no meat today

Autorin: Elisa Brunke
Titel: No meat today
Verlag: ZS Verlag
ISBN: 9783965840461