Auberginen Hirse Pfanne

Portionsmenge: ergibt 4 Portionen

Zutaten:  
800 g Rosenkohl (ungeputzt: 1 kg)
100 g Walnüsse
2 EL Bratöl
7 EL Sojasauce
7 EL Balsamico (oder Bianco)
4 EL Ahornsirup
3-5 Msp. Chiliflocken
3 mtl. Birnen (400 g) 

Zubereitung:

  1. Wenn TK-Rosenkohl verwendet wird: zum Antauen in ein warmes Wasserbad stellen.
  2. Wenn frischer Rosenkohl verwendet wird: den Strunk großzügig abschneiden und etwaige vertrocknete oder vergilbte äußere Blätter entfernen.
  3. Im Nudelsieb unter fließendem Wasser abspülen, dann jeden einzelnen Rosenkohl durch den Strunk halbieren. Gleiches gilt für den TK-, wenn er weit genug getaut ist.
  4. Parallel die etwas klein gebröckelten Walnüsse in einer kleinen Pfanne unter häufigerem Rühren trocken anrösten, bis sie stellenweise goldbraun geworden sind.
  5. Die Pfanne von der Platte nehmen und das Öl in einer anderen Pfanne darauf erhitzen.
  6. Den Rosenkohl hinzugeben und bei mittlerer Hitze unter wiederholtem Umwenden den Rosenkohl anbraten.
  7. Wenn er an einigen Stellen bereits gut Farbe abbekommen hat, mit der Sojasauce, dem Essig und dem Ahornsirup ablöschen, Chili dazu und unter geschlossenem Deckel dünsten lassen. Gelegentlich umrühren.
  8. In der Zwischenzeit die Birnen vierteln, Stiel und Kerngehäuse entfernen und in mittelgroße Würfel schneiden.
  9. Am Ende der Garzeit die Birnen und die Walnüsse unter den Rosenkohl mischen, von der Platte nehmen und voilà!

 

Variation 1: Statt den Walnüssen macht sich angebratener Räuchertofu gut neben dem süß-scharfen Rosenkohl.

Variation 2: Statt Birnen können auch Äpfel verwendet werden.

Autorin: Ilja Lauber
Titel: Vegan super easy
Verlag: NeunZehn Verlag
ISBN: 978-3-947188-04-8