Portionsmenge: ca. 12 Portionen
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Wartezeit: 60 Minuten
Backzeit: 45 Minuten 

Zutaten:

Für den Mürbteigboden:
400g Mehl
200g kalte Margarine
100g Zucker
1 Prise Salz
1 EL Zitronen- oder Orangenabrieb
3 EL kaltes Wasser

Für den Rührteig:
230g Weizen-, Dinkelmehl
oder glutenfreies Mehl
2 EL Speisestärke
100g Zucker
1 EL Backpulver
1 Prise Salz
1 EL Orangen oder Zitronenabrieb
1 EL Vanillezucker
50 ml Sodawasser
2 cl Rum
200 ml Soja-/Pflanzenmilch
100 ml Pflanzenöl
2 EL Apfelessig 
3–4 große, frische Birnen oder 2 Dosen Birnen (Birnensaft abgießen)

Für das Topping:
100 g gehobelte Mandeln
Staubzucker

Zubereitung:

  1. Für den Mürbteig die kühlschrankkalte Margarine in grobe Stücke schneiden, mit Mehl und den restlichen Zutaten rasch zu einem glatten Teig verkneten (mit den Händen oder der Küchenmaschine). Den Teig zu einer Kugel formen und in Folie eingewickelt für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  2. Für den Rührteig alle trockenen Zutaten (Mehl, Nüsse, Zucker) miteinander vermengen. Alle flüssigen Zutaten zusammen mischen und dann per Hand mit der Mehlmischung zusammenrühren.
  3. Backrohr auf 165 °C Umluft vorheizen.
  4. Den gekühlten Teig am besten zwischen zwei Lagen Backpapier ausrollen, dann auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen oder in eine runde Backform drücken.
  5. Die Birnen in Spalten schneiden, auf dem Mürbteigboden verteilen, dann den Rührteig darübergießen.
  6. Mit den gehobelten Mandeln bestreuen.
  7. Ins Backrohr geben und ca. 45 Minuten backen (Stäbchenprobe).
  8. Den Birnenkuchen im ausgekühlten Zustand mit Staubzucker bestreuen.

Autoren: Evelyn Matejka & Tom Burger
Titel: Hüttenduft
Verlag: BERGWELTEN
ISBN: 978-3-7112-0041-9