Auberginen Hirse Pfanne

Portionsmenge: ergibt 5 Teller voll 

Zutaten:  
170 g Hirse
2 pr. Salz
2 Zwiebeln (200 g)
5 EL Bratöl
2 gr. Auberginen (600 g)
3 EL Balsamico Bianco
6 EL Sojasauce
5 Tomaten (500 g)
1 gr. TL Koriander (geht auch ohne)
100 g Cashews
4 EL Petersilie
Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Hirse in einem feinmaschigen Küchensieb durchbrausen, dann mit dem Salz und ½ l Wasser in einem Topf aufsetzen und zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und ca. 15-20 min leise köcheln lassen, bis er gar und das Wasser verkocht ist. Gelegentlich umrühren, um sicherzugehen, dass nichts am Boden anbrennt.
  2. Zwiebeln würfeln, 1EL Öl in einer Pfanne erhitzen und sie bei mittelhoher Temperatur darin glasig dünsten.
  3. Stielansatz der Auberginen kappen, die beiden Früchte längs halbieren und in nicht zu kleine Würfel schneiden. Wenn die Zwiebeln soweit sind, 2 EL weiteres Öl dazu geben, danach die Auberginen. Regelmäßig rühren und im Laufe der Zeit die restlichen 2 EL Öl ergänzen.
  4. Wenn die Auberginenwürfel sichtlich geschrumpft, erweicht und gebräunt sind, mit etwa der Hälfte des Essigs und der Sojasauce ablöschen. Köcheln lassen.
  5. Die Tomaten in der Zwischenzeit in Würfel schneiden.
    Die Hälfte davon nebst dem Koriander mit unter die Auberginen mischen, kurz bevor diese gar sind. 
  6. Cashews grob hacken.
    In die Pfanne geben.
  7. Zu guter Letzt die Petersilie untermischen und die gekochte Hirse.
  8. Final abschmecken mit dem restlichen Balsamico, der Sojasauce und dem Pfeffer.


Variation 1: Es kann gerne noch Knoblauch hinzugegeben werden.

Variation 2: Das Ganze schmeckt auch einfach als Ragout ohne Hirse oder man verwendet stattdessen Reis, Hafer oder Quinoa.

Variation 3: Zusätzliches Gemüse – zum Beispiel Paprika, Zucchini oder Pilze können ebenfalls ergänzt werden. 

Autorin: Ilja Lauber
Titel: Vegan super easy
Verlag: NeunZehn Verlag
ISBN: 978-3-947188-04-8