Ananasreis

Portionsmenge: Für 4 Personen
Zubereitungszeit: 45 Minuten + 15 Minuten Einweichzeit + 20 Minuten Garzeit

Zutaten für die Steaks:
4 EL Kokosöl
50–80 g getrocknete Ananas, 15 Minuten in kochendem Wasser eingeweicht
je ½ TL gemahlene Kurkuma, gemahlener Kardamom und gemahlene Bourbonvanille
1 Msp. Chiliflocken
2 EL Tamari-Sojasauce (kräftige, dunkle Sojasoße)
2 EL Kokosblütenzucker
1 Prise Salz
1 großer Blumenkohl

Für den Ananasreis:
200 g Basmatireis
50 g getrocknete Ananas
1 TL Currypulver
½ TL Salz

Außerdem:
4 EL Kürbiskerne & 4 EL Kürbiskernöl

Zubereitung:
  1. Das Kokosöl in einem kleinen Topf erhitzen, bis es flüssig ist. Den Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen. Die Ananas aus dem Einweichwasser nehmen, mit Kokosöl, Gewürzen, Tamari, Zucker und Salz in ein hohes Gefäß geben und mit dem Stabmixer pürieren (alternativ die Zutaten in den Mixer geben und pürieren). Dabei soll eine streichfähige Paste entstehen – falls sie zu fest ist, noch etwas Einweichwasser unterrühren.
  2. Den Blumenkohl von den äußeren Blättern sowie dem unteren Teil des Strunks befreien und in etwa zwölf Schnitze schneiden. Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, mit der Ananasmischung dick bestreichen und 20–30 Minuten im Ofen garen, bis der Blumenkohl knusprig gebräunt ist.
  3. Inzwischen für den Ananasreis den Reis in einer Schüssel gründlich waschen, durch ein Sieb abgießen, abbrausen und mit 300 ml Wasser, Ananas, Currypulver und Salz in einem mittelgroßen Topf erhitzen. Sobald das Wasser kocht, die Hitze reduzieren, den Deckel auflegen und den Reis etwa 20 Minuten leicht köcheln lassen, bis das Wasser aufgesogen ist.
  4. Die Kürbiskerne in einer kleinen Pfanne ohne Fett anrösten, bis sie zu springen beginnen.
  5. Den Ananasreis auf Teller verteilen und die gebackenen Blumenkohlschnitze darauf anrichten. Mit dem Kürbiskernöl beträufeln und mit Kürbiskernen bestreut servieren.

Autorin: Estella Schweizer
Titel: Das Nuss Kochbuch
Verlag:  Prestel Verlag
ISBN:  978-3-7913-8836-6