Portionsmenge: Für 6 Bällchen
Zubereitungszeit: 20 Minuten

300 g gekochter Reis vom Vortag (Sushi- oder Milchreis)
½ EL Sojasauce
½ EL Essig
1 Glas Kichererbsen (220 g Abtropfgewicht)
1 Frühlingszwiebel
2 EL vegane Chili-Mayo
1 EL Rapsöl

Für den Dip:
2 EL Leinöl
½ TL Chiliflocken
1 TL Ahornsirup

Zubereitung:

  1. Reis mit Sojasauce und Essig vermischen.
  2. Kichererbsen abgießen und abbrausen, bis der Schaum verschwunden ist. Frühlingszwiebel waschen und in feine Röllchen schneiden. Beides mit veganer Chili-Mayo in einer Schüssel zerdrücken. 
  3. Mit angefeuchteten Händen je 1–2 EL Reis in der Hand flach drücken, etwas Füllung darauf verteilen, den Reis über der Füllung schließen und flache Bällchen rollen. Die Füllung sollte vollständig mit Reis bedeckt sein, damit nichts rausläuft. 
  4. In einer Pfanne Rapsöl erhitzen und die Bällchen von beiden Seiten in ca. 5 Min. goldbraun anbraten.
  5. Für den Dip Leinöl mit Chiliflocken und Ahornsirup verquirlen und zu den Reisbällchen servieren.

Autorin: Laura Merten
Titel: Endlich Vegan
Verlag: Gräfe und Unzer
ISBN: 978-3-8338-8041-4